Logo

CHINA – Die Jesuiten-Mission

Am Freitag 23. Februar 2018, 19 Uhr, Stuttgart-Ost, Bürgerzentrum Ost, Ostendstr. 83, Bürgersaal Raum 301

CHINA – Die Jesuiten-Mission 1583-1775: Rückschau auf die Landsberg-am-Lech-Ausstellung

Freitag 23. Februar 2018 um 19 Uhr

Stuttgart-Ost,  Bürgerzentrum Ost,  Ostendstr. 83,  Bürgersaal Raum 301

 

Das Asien-Haus Stuttgart lädt ein zu einem spannenden Vortrag

 

Referenten: 

Achim Klagge, Vorstandsmitglied Asien-Haus Baden-Württemberg e.V.

 

Einer der berühmtesten Söhne der Stadt Landsberg am Lech ist der Jesuit Ignaz Kögler (1680-1746). Er wurde 1720 vom chinesischen Kaiser Kangxi zum Leiter des astronomischen Amtes sowie der Kaiserlichen Sternwarte ernannt. Als Mandarin zweiter Klasse genoss er das Vertrauen von dessen Enkel, Kaiser Qianlong. Nach seinem Tod 1746 wurde er in Peking auf dem Friedhof Zhalan (auch Jesuiten-Friedhof genannt) im Kreis seiner Ordensbrüder bestattet. 

Landsberg zeigte in einer Sonderausstellung (1.4.-21.5.2017) den Lebensweg Köglers. 

Im Vortrag wird auch noch auf folgende Jesuiten eingegangen:

• Ignatius von Loyola  (1491-1556): Gründer des Jesuiten-Ordens

• Matteo Ricci  (1552-1610): Gründung der 1. christl. Niederlassung in China

• Johann Adam Schall von Bell (1592-1666): Höchstdekorierter Mandarin 1.Klasse  

 

Der Eintritt ist kostenfrei, wir freuen uns über eine Spende.

 

Veranstalter :

ASIEN-HAUS Baden-Württemberg e.V. / Stuttgart

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

 

 

Zurück