Logo

CHINDIA

Am Donnerstag 21. April 2016 um 19 Uhr im AWO Bürgerzentrum Stuttgart Ost

CHINDIA – Auf der Suche nach einer gemeinsamen Identität der Global Player CHINA und INDIEN

Donnerstag 21. April 2016 19 Uhr

Ostendstrasse 83 70188 Stuttgart

Bürgerzentrum Bürgersaal 301,  3.Etage Eintritt frei

 

Das Asien-Haus Stuttgart lädt ein zu diesem aussergewöhnlichen Vortrag.

 

Referentin: Frau Bianca C. Perina , 

Masterstudentin an der School of Oriental and African Studies (SOAS) in London

 

Im Jahr 2005 führte der indische Politiker und Ökonom Jairam Ramesh das Wort “Chindia” in das englische Sprachvokabular ein – eine Wortkreation, welche insbesondere die Wirtschaftssysteme der beiden Nationen als Einheit betrachtet. Doch inkludiert “Chindia” vielleicht sogar eine gemeinsame politische oder kulturelle Identität der Wirtschaftsgiganten China und Indien?

Intuitiv widerstrebt das unserem Wissen: Grenzdispute, Krisen aufgrund von Ressourcenmangel und der Wettstreit um die meisten Produktionsstandorte der Welt dominieren die öffentliche Diskussion über die beiden Nationen. Dabei wird oft vergessen, dass China und Indien einst eine jahrtausendelange Freundschaft pflegten … Der Vortrag von Frau Perina beleuchtet einen oft vernachlässigten Aspekt der Diskussion um China und Indien: deren Gemeinsamkeiten. Es soll aufgezeigt werden, inwiefern eine kollektive Identität von “Chindia” im 21. Jahrhundert noch existiert.

Frau Bianca C. Perina schrieb ihre Bachelorarbeit zum Thema “Chindia” und war nach ihrem ersten Studienabschluss über ein Jahr lang bei der auf China und Brasilien spezialisierten Unternehmensberatung Berners Consulting in Stuttgart tätig. Seit September studiert sie im Master Südasienwissenschaften an der School of Oriental and African Studies (SOAS) in London.

 

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über eine Spende.

Zurück