Logo

Myanmar: Das goldene Land

Am 19. März 2015 um 19 Uhr im AWO Bürgerzentrum Stuttgart Ost

Myanmar: Das goldene Land

19. März 2015 um 19:00 Uhr

AWO - Begegnungs- und Servicezentrum am Ostendplatz

Ostendstraße 83, 3.Stockwerk,Bürgersaal 301
70188 Stuttgart

 

Das Asien-Haus Stuttgart lädt ein zu einem Vortrag über Myanmar.


Dr. Georg Noack, Kurator der Ausstellung “Myanmar: Das goldene Land” im Linden-Museum Stuttgart,

berichtet über die Entstehung der Ausstellung – und über Land und Leute. Am 19. März um 19.00 Uhr in Stuttgart Ost im Bürgerzentrum.

 

Myanmar, früher bekannt als Birma oder Burma, gehört zu den größten Ländern Südostasiens. Obwohl Deutschland lange einer der wichtigsten Partner des Landes war, ist es bei uns wenig bekannt und für viele rätselhaft geblieben. Myanmar ist in allen Lebensbereichen von einer intensiven, zumeist buddhistischen Religiosität gekennzeichnet, die das Alltagsleben ebenso prägt wie die Kunst und Politik des Landes.
Georg Noack ist Südostasienwissenschaftler und Kurator der Ausstellung “Myanmar: Das goldene Land” im Linden-Museum Stuttgart. Er lebte und forschte viele Jahre in Myanmar. Das Asien-Haus freut sich, dass es Dr. Noack für diesen besonderen Vortrag gewinnen konnte. Er bietet darin Einblicke in die Kulturgeschichte und Gesellschaft des geheimnisvollen Landes, die auch aktuelle Entwicklungen in Myanmar verständlicher werden lassen.

 

Der Vortrag findet im Bürgerzentrum Ost in der Ostendstraße 83 am 19. März um 19.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.
Mit diesem Vortrag möchte das Asien-Haus auch auf die ganz besondere Ausstellung hinweisen, die noch bis zum 17. Mai im Linden-Museum zu sehen ist.

Zurück